Ratgeber Wärmedämmverbund-System

Sie überlegen noch wie Sie Ihren Neubau
dämmen möchten oder Sie wollen einen
Altbau energetisch Sanieren?

Wie wäre es mit einem
Wärmedämmverbund-System?

Sie erhalten bei Schmidt alle Bestandteile vom
Klebemörtel bis zum Edelputz.

Beratung

Wir erklären Ihnen gerne was für Ihr Haus
am besten geeignet ist.

Wir beraten Sie über Vor- und Nachteile
verschiedener Dämmmaterialien, über
Brandschutzbestimmungen und alles was
relevant ist für ein WDV-System.

Aufbau

Aufbau eines WDVS:
- Klebemörtel
- Dämmmaterial
- Dübel (ggf.)
- Armierungskleber
- Armierungsgewebe
- Voranstrich
- Edelputz
- Farbanstrich (ggf.)


6 stuckkateure4 4.1_WDVS5 4.1_WDVS4

Dämmmaterial ankleben

Zunächst wird das Dämmmaterial mit dem
Klebemörtel auf die Fassade geklebt. In den
meisten Fällen wird EPS benutzt, es können
jedoch ganz verschiedene Materialien zur
Dämmung verwendet werden.

Vor- und Nachteile der einzelnen Dämm-
materialien erläutern wir natürlich gerne.

Beispielsweise beim Verwenden von Mineral-
wolle muss noch gedübelt werden.
Das hängt vom Dämmmaterial ab.

Armierung

Danach wird der Armierungskleber
und das Armierungsgewebe aufgetragen.

Anstrich

Nachdem der Kleber getrocknet ist wird der
Voranstrich aufgetragen und danach kann der
Edelputz aufgetragen werden.

Danach kann, ganz nach Ihrem Geschmack, ein
Farbanstrich aufgetragen werden oder nicht.

Kostenersparnis

Sie können mit einem WDVS bis zu 30% der
jährlichen Heizkosten einsparen.

Somit rechnet sich die Mehrinvestition für ein
WDVS im Normalfall schon nach wenigen
Jahren.

Ihr Geldbeutel und die Umwelt werden es
Ihnen danken!

Wir beraten Sie

Wir beraten Sie gerne, ob ein WDVS für Ihr
Objekt geeignet ist oder nicht.

Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei
und lassen sich beraten.

Wir kennen uns mit jeglicher Art von
Dämmung aus und können Sie professionell
beraten. Von der Energieersparnis,
über verwendete Materialien,
bis hin zu den Kosten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok